Stallvisite


nachwuchs im stall

Gerade drei Kuhkälbchen haben anfangs September unseren Viehbestand erweitert! Die Kühe und ihre Kälber Milli, Milla und Alberta sind alle wohlauf - das nennt man Glück im Stall!

Hätte es anstelle von weiblichen Kälbern männliche Jungtiere gegeben, so wäre es auch diesen Tieren gut gegangen bei uns. Sie hätten ebenfalls im heimeligen Stroh in der Gruppe gehaust und wären mit warmer Milch von unseren Kühen getränkt worden. Zudem hätten sie rund um die Uhr Heu und Wasser zur Verfügung gehabt. Diese Annehmlichkeiten inklusive ausreichend Streicheleinheiten hätten sie bis ins Alter von rund fünf Monaten geniessen können.


Unsere Kühe, Kälber...

... und der jährliche, treue Sommerbesuch aus dem Süden - schön, dass ihr da seid!