aus dem Hühnermobil


Wie geht es unseren Hühnern im Winter?

Im Winter ist es oft nass und trüb. Deshalb haben wir unseren fleissigen Hennen ein Winterquartier eingerichtet, wo sie trotzdem genüsslich scharren und verweilen können. Den Auslauf haben wir mit Holzschnitzeln von Waldbäumen ergänzt.

Dem ersten Schnee sind sie skeptisch, aber auch interessiert begegnet, und fast alle Hennen haben ihre Füsse in das kalte Weiss gestellt. Einige von ihnen haben es dann aber doch bevorzugt, im heimeligen Wagen zu bleiben. Denn auch dort ist es mit stets frischem Wasser, Futter und langem und kurzem Stroh angenehm und heimelig. Auch wenn der Frost, diesen Winter jedoch noch selten, die Fenster in wunderschöne Eisblumenbilder verwandelt...

Jedenfalls legen unsere Mitarbeiterinnen noch immer täglich ein Ei - und das in Land Läbe-Qualität!


weshalb sind die eigelbe unserer eier dunkel?

Angeblich ist das Huhn umso glücklicher, je dunkler die Eigelbe sind. Wir stimmen dieser Aussage zu! Denn durch die Farbe des Eigelbs können Rückschlüsse auf die Ernährung des Huhns gezogen werden.

Je mehr Carotinoide (Betacarotin) die Hühner mit der Nahrung aufnehmen, desto kräftiger färbt sich der Dotter. Carotinoide sind reichlich in der freien Natur, also auch im Gras zu finden. Da unsere Hühner täglich draussen sind und das frische Grün picken können, haben ihre Eier einen kräftig gefärbten, gelb-orange-farbenen Dotter.

Das spricht doch für das Hühnerglück!


Neuigkeiten aus dem Hühnerwagen

Die Eier von unseren glücklichen Hennen sind während den Öffnungszeiten im Hofladen ungekühlt er- hältlich. Ausserhalb der Öffnungszeiten können die Eier aus dem Selbstbedienungskühlschrank vor dem Laden bezogen werden.

Unsere Hühner danken es uns, dass wir ihnen ihre Hühnerstube täglich misten, neu einstreuen, sie mit den besten Körnern versorgen und auch ab und zu ein feines Häppchen Gemüse oder eine süsse Frucht zum Picken bereit liegt. Besonders geniessen sie Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit.

Als Dank hat am 9. September 2015 hat ein Huhn den bisherigen Eiergrössen-Rekord von 118 Gramm gebrochen und ein Riesenei von stattlichen 125 Gramm gelegt. Henne, wir sind stolz auf dich!

Ganz stolz posierte sie für's Foto...


Willkommen, liebe hennen!

Den alten Baustellenwagen haben wir endlich so umgebaut, dass er unseren Vorstellungen und natürlich den Bedürfnissen unserer 50 Mitarbeiterinnen genügt. Die Hennen sind gut bei uns angekommen und haben sich sogleich wohl gefühlt in ihren eigenen vier Wänden. Nebst einem komfortablen, fein getäferten Wohnteil stehen bequeme, mit Dinkelspreu ausgestattete Legenester bereit. Das delikate Futterangebot wird abgerundet durch die frischen Gräser und Würmer, welche von morgens bis abends im grosszügigen Freilandgehege aufgetischt werden. Nach Bedarf wird der Hühnerwohnwagen mitsamt Zaun umparkiert, sodass immer frisches Gras und Scharraum zur Verfügung stehen. Dass wir zwei Sandbäder eingerichtet haben, versteht sich von selbst. 

Wer möchte da nicht auch Huhn sein im Sagel?

Lotta, Rosalie, Hanna und ihre Freundinnen sind fleissig am Eier legen! Wir können den Kühlschrank für den  Verkauf mit Selbstbedienung täglich auf's Neue füllen. Dort bieten wir Standard-Eier ab 53 Gramm an sowie die beliebten Jumbo-Eier, die auch schon stattliche 85 Gramm erreicht haben...

Ups! Da schaut sich eine Kuh die Hühnervilla aber ganz genau an!